Janna Weber

Derzeit unterstütze ich mit meiner Arbeit die Klassen 1a, 1b, 2a und 3b. Verschiedenheit empfinde ich als große Bereicherung. Mir ist es wichtig, Kinder in Schule nicht zu „vereinheitlichen“, sondern sie in ihrer je individuellen Entwicklung zu unterstützen. Dazu arbeite ich u.a. mit den Klassenlehrkräften, den Eltern, der Schulsozialarbeit und auch außerschulischen Stellen zusammen. Durch die Verschiedenheit der Kinder wird meine eigene Arbeit sehr vielseitig, was ich mag.

Bildung bedeutet für mich, Kinder nicht nur in ihrer kognitiven Entwicklung zu fördern, sondern ihnen vor allem auch Raum und Möglichkeiten zu geben, ihre eigene Persönlichkeit zu entfalten – sich selbst zu entdecken und wertzuschätzen, um verantwortungsvolle und selbstsichere Erwachsene werden zu können.

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ (Maria Montesorri)